Über uns

Wir – die Quasi-Beacher – stehen für ungezwungenes Hobbybeachvolleyball für alle. Unser Stolz ist die neue Anlage mit drei Plätzen am Badesee in Gundholling (Mining), die 2018 errichtet wurde und sich in Topzustand befindet. Gespielt wird von April bis Oktober je nach Wetterlage jederzeit bei Lust und Laune.

Jedes Jahr wird bei unterschiedlichen Turnieren im Sand gewühlt, gepritscht und gebaggert. Gespielt wird um Wanderpokale, Gaudi, Ruhm und Ehre. Du findest bei uns blutige AnfängerInnen bis zu ambitionierten HobbywettkämpferInnen.

Ein besonderes Highlight stellt jedes Jahr im Mai unsere Reise zum gemeinsamen Beachcamp in Lignano dar.

Wenn auch du heiß auf Beachvolleyball bist, komm einfach mal vorbei oder schreib uns einfach von hier aus an.

Unsere Fäden werden von einem fünfköpfigen Vorstand gezogen, dieser wird von einem Komitee mit zusätzlich 16 Gefährten und Gefährtinnen unterstützt.

Willst du mehr über  uns Wissen, hier geht´s direkt weiter:

Unser Stolz ist die neue Anlage mit drei Plätzen am Badesee in Gundholling (Mining), die 2018 errichtet wurde und sich in Topzustand befindet.

Beach-Volleyball Court Gundholling

Wo findest du uns?

Quasi-Beach Sportunion

Badstraße, 4962 Mining

Platzregeln

Die Platzregeln sind auch als PDF erhältlich. Als PDF downloaden

§ 1) Badegäste haben das Recht, innerhalb der Öffnungszeiten auf dem „alten“ Beachvolleyballplatz zu spielen. Hierfür ist der Schlüssel an der Kasse abzuholen, im Anschluss zuzusperren und zurück zu bringen. Der Schlüssel darf nicht an dritte übergeben werden. Es muss dafür gesorgt werden, an der Kassa Bescheid zu geben.

§ 2) Vereinsmitglieder der Sportunion Quasi-Beach haben das Vorrecht, jederzeit auf den beiden im Jahr 2018 errichteten Beachvolleyballplätzen zu spielen. Solange keine Vereinsmitglieder auf den neuen Plätzen spielen, dürfen diese von Badegästen bespielt werden. Benutzen Badegäste die neuen Plätze und Vereinsmitglieder kommen hinzu, darf der Satz noch fertig gespielt werden.

§ 3) Nach der Benutzung des Platzes ist dieser mit dem vorliegenden Abziehgitter bzw. dem Sandschieber zumindest innerhalb der 8x16m Spielfeldmarkierung abzuziehen. Spielt ein anderes Team danach, so gilt diese Regel nicht. Wartet niemand, muss abgezogen werden!

§ 4) Für alle drei Plätze gilt: es darf ein Satz bis 21 Punkte gespielt werden, außer es kündigt sich niemand an, spielen zu wollen. Gefordert werden darf nur, wenn sonst keine anderen Teams anwesend sind. Diese Regel soll dazu dienen, dass jeder die Möglichkeit bekommt, zu spielen und es nur zu kurzen Wartezeiten kommt.

Es dürfen keine „Reservierungen“ vorgenommen werden. Wer spielen will, wartet am Spielfeldrand auf den dafür vorgesehenen Bänken. Wird der Platz verlassen, so bekommen die Nächsten das Vorrecht, zu spielen.

An den Spielfeldenden finden sich Punktezählblätter, die zu verwenden sind. So weiß jeder über den Punktestand Bescheid.

§ 5) Es gilt ein generelles Rauchverbot auf allen drei Plätzen.

§ 6) Das Mitführen und benutzen von Glasflaschen und Dosen ist innerhalb aller drei Plätze zu unterlassen.

§ 7) Für sich unsittlich verhaltende bzw. fluchende Badegäste oder Vereinsspieler kann vom Vorstand der Sportunion Quasi-Beach ein Platzverbot ausgesprochen werden.

Die Benutzung der Anlage erfolgt auf eigene Gefahr.

Die Sportunion Quasi-Beach übernimmt keine Haftung für Unfälle jeglicher Art.

Innerhalb der Einzäunung befindet sich eine Sportanlage und kein Kinderspielplatz. Eltern haften für ihre Kinder.

Bei nicht Einhaltung der Regeln §1-7 behält sich der Vorstand der Sportunion Quasi-Beach vor, sowohl für Badegäste als auch für Vereinsspieler ein Spielverbot zu verhängen.

Verhält sich ein Vereinsmitglied vereinsschädigend, so kann er laut Statuten der Sportunion Quasi-Beach vom Verein ausgeschlossen werden.

Weiters kann der Vorstand diese Regeln jederzeit erweitern.

Der Vorstand der Sportunion Quasi-Beach und die Gemeinde Mining freuen sich auf faires, sportliches und sandiges Miteinander.